Welten

Auf unserem Server gibt es nicht nur eine Welt!

Unser Server bietet mehrere Welten, zwischen denen jeder Spieler mittels Portalen wechseln kann:

Slate-City (inkl. Nether und End)
Das ist die ursprüngliche Welt für meine Familienmitglieder und mich. Dort kann niemand außer uns bauen/abbauen oder Kisten öffnen. Besucher sind aber trotzdem jederzeit willkommen! Bei uns darf jeder Portale benutzen, sich zu Fuß oder per Boot/Minecart durch die Welt bewegen. Einfach mal umschauen, vielleicht sorgen unsere Bauwerke für neue Bauideen! Außerdem darf bei uns jeder gegen Mobs (Monster und Tiere) kämpfen und die Beute aus diesen Kämpfen auch behalten.
Als Ursprungswelt und Namensgeber des Servers hat Slate-City gegenüber den anderen Welten einige Vorrechte und man kann sie durchaus als Hauptstadt-Welt unseres Servers bezeichnen. In Slate-City gibt es daher mehrere Orte, die alle Mitspieler früher oder später besuchen müssen. Dazu machen wir jetzt mal einen kleine Rundgang:

  • Portalbahnhof: Ein mitten in Slate-City schwebendes UFO mit einer ausgefahrenen Treppe, so dass man das UFO jederzeit betreten und verlassen kann. Dort findet man Portale in die Netzwerke sämtlicher Mitspieler und auch ein Multiversum-Portal, mit dem man in sämtliche andere Welten wechseln kann. Außerdem findet man oben im UFO einen Info-Raum mit den wichtigsten Hinweisen für Neuankömmlinge. Der Portalbahnhof kann von überall aus mit dem Befehl /spawn erreicht werden.
  • Umweltkontrollstation: Wenn man aus dem Portalbahnhof kommt, befindet sich die Kontrollstation gleich auf der rechten Seite am Ufer. Dort kann jeder Spieler mit einem Buttonklick entscheiden, in welcher Welt das Wetter verbessert oder die gewünschte Tageszeit eingestellt werden soll. Das Betreten und Verlassen der Station wird den Mitspielern gemeldet, so dass man die Kontrollstation nicht heimlich betreten kann. Wenn sich in der betreffenden Welt gerade andere Spieler befinden, muss man sie vor einer Änderung natürlich erst um Erlaubnis fragen. Schließlich kann dort die Nacht gerade erwünscht sein, weil eine Monsterjagd stattfindet.
  • XP-Wechselstube: Direkt neben der Kontrollstation gibt es ein Gebäude, das wie eine überdimensionale XP-Kugel aussieht. Dort können Erfahrungspunkte in Smaragde und umgekehrt getauscht werden. So kann man XP ganz einfach einlagern oder an andere weitergeben, wenn sie zum Beispiel für Verzauberungen benötigt werden. Eine Anleitung befindet sich im Gebäude.
  • Wertstoffhof: Damit jeder Spieler für Handel und Einkauf genügend Geld verdienen kann, bietet der Wertstoffhof die Annahme bestimmter Güter zu Festpreisen. Unbearbeitetes und in großen Mengen verfügbares Material bringt weniger Geld, seltenes oder bearbeitetes Material bringt dagegen mehr. Auf unserer Webseite unter Shops gibt es ganz unten eine Übersicht der Materialien, die der Server ankauft. Der Wertstoffhof ist übrigens das Gebäude mit dem blau-weiß gestreiften Dach direkt vor dem Portalbahnhof. Bei Betreten und Verlassen des Wertstoffhofes wird einem der aktuelle Kontostand angezeigt.
  • Krankenhaus: Gleich hinter dem Wertstoffhof folgt das Krankenhaus und auch hier gibt es einen für alle Mitspieler interessanten Bereich. In der zweiten Etage existiert eine Apotheke, in der man Heiltränke kaufen kann. Schadenstränke gibt es dort nicht, schließlich handelt es sich um ein Krankenhaus. 🙂 Auch beim Betreten und Verlassen der Apotheke wird einem der aktuelle Kontostand angezeigt.
  • Arbeitsamt: Das nächste Gebäude ist noch nicht fertig eingerichtet. Wenn es soweit ist, wird man dort Arbeitsgesuche und -angebote aushängen und vertraglich festmachen können. Dann kann man z.Bsp. jemanden gegen Bezahlung damit beauftragen, Monster von einem ferzuhalten, während man an einem Gebäude arbeitet. Oder Mitglieder für Expeditionen ins Unbekannte suchen. Oder … oder … oder … – da fallen Euch sicherlich noch viele weitere Möglichkeiten ein.
  • McSlate: Etwas weiter hinter dem Arbeitsamt folgt ein Schnellrestaurant. Es wird gerade mit Lebensmitteln aufgefüllt und wenn das Lager gut gefüllt ist, kann man dort einkaufen. Die eigentlichen Verkaufskisten stehen unten im Keller, man wird aber auch oben einen „Swim-In“ nutzen können, beispielsweise um während der Vorbeifahrt mit einem Boot mal schnell ein Brathühnchen mitnehmen zu können.
  • Rathaus: Vom Arbeitsamt kommend befindet sich das Rathaus links von McSlate. Es ist ein großes Gebäude mit dem Schriftzug „RATHAUS“ auf dem Dach. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite. Im Rathaus gibt es in der oberen Etage die Führerscheinstelle. Dort kann sich jeder Mitspieler ein Buch aus einer Kiste nehmen. In dem Buch ist erklärt, wie das Auto-PlugIn auf unserem Server funktioniert und was man machen muss, um selbst auf den Straßen fahren zu können. Hat man das Buch durchgelesen, besitzt man automatisch die Fahrerlaubnis.
    Unten im Rathaus befindet sich das Einwohnermeldeamt. In einem Nebensaal sind Statuen aller Mitspieler aufgestellt. An den Köpfen kann man ihren derzeitigen Skin erkennen und auf Schildern steht, wann der jeweilige Spieler Geburtstag hat und aus welcher Stadt er (oder sie) kommt.
  • PVP-Arena: Wenn man das Rathaus verlässt, blickt man direkt auf die PVP-Arena. Es ist der einzige Ort auf dem Server, an dem Kämpfe der Mitspieler untereinander erlaubt sind. Dort sind einige Fallen vorhanden, um die Spannung zu erhöhen. Damit nicht geschummelt werden kann, sind innerhalb der Arena bestimmte Befehle deaktiviert. Zum Beispiel kann man dort nicht fliegen. Also bitte aufpassen, wenn Ihr Euch der Arena von oben nähert: Ab einer bestimmten Höhe stürzt Ihr ab! Unten in der Arena gibt es Räume mit Kisten für die Gladiatoren, die dort Waffen, Rüstungen und Tränke bunkern möchten. Mitspieler, die dort noch keine Kiste haben, erhalten auf Anfrage (an mich) eine freigeschaltet.
  • Shop-Center: Auf dem Weg zurück zum Portalbahnhof kommen wir am Shop-Center vorbei. Es ist mit seinem blau-gelben Schriftzug weithin sichtbar. Dort kann jeder Spieler eigene Shops eröffnen, um anderen Waren anzubieten. Wie das genau funktioniert, was dabei zu beachten ist und was die Shoperöffnung kostet, kann man unter PlugIns nachlesen. Auch hier wird jedem Spieler bei Betreten und Verlassen der aktuelle Kontostand angezeigt.
  • Second-Hand-Shop: Verlässt man das Shop-Center Richtung Westen, geht es rechts zu einem Holzgebäude auf Stelzen, direkt über einem kleinen See. Dabei handelt es sich um eine Tauschbörse, in der man kostenlos gebrauchte Waffen, Werkzeuge und Rüstungsteile abgeben und andere dafür mitnehmen kann. Es gibt keinerlei Einschränkungen. Bis auf die Tatsache, dass hier nur gebrauchte Items gelagert werden dürfen, zum Beispiel überschüssige Drops von Skeletten oder Zombies.
  • Fort Klotz: Vom Second-Hand-Shop in Richtung Bahnhof kommt man zunächst am großen Bankgebäude „Fort Klotz“ vorbei. Dort kann jeder Spieler Goldbarren kaufen oder verkaufen.
  • Bahnhof: Weiter in Richtung Portalbahnhof kommt man am Hauptbahnhof von Slate-City vorbei. Das Gebäude ist eigentlich nur die Überdachung, der Bahnhof selbst befindet sich unter der Erde. Von hier aus führen Bahnlinien zu den wichtigsten Orten dieser Welt.

Jimmys Welt (inkl. Nether und End)
Die Welt von Jimmy, der als erster Spieler außerhalb unserer Familie hinzukam und seine eigene Welt mitbrachte. Jimmys Welt ist ebenfalls für alle zugänglich, allerdings dürfen dort nur er und Lukas bauen/abbauen oder Kisten öffnen.

Königreich (inkl. Nether und End)
Die Welt eines Geschwisterpaars, das als weitere regelmäßige Spieler eine eigene Welt auf unserem Server besitzt. Auch diese Welt ist für alle zugänglich, doch nur die Besitzer dürfen dort bauen/abbauen oder Kisten öffnen.

Lummerland (inkl. Nether und End)
Die offene Welt für alle. Hier darf jeder bauen, wo und was er/sie möchte.
Einige Bauwerke wurden vom Admin geschützt, indem der Erbauer per WorldGuard als Besitzer festgelegt wurde. Dort kann außer dem Besitzer niemand bauen.
Theoretisch könnten neue und daher noch ungeschützte Bauwerke beschädigt und Kisten geplündert werden. Dafür gibt es aber ein Überwachungstool, welches sämtliche Aktionen aller Mitspieler in einer Datenbank speichert. Damit kann nachträglich jederzeit herausgefunden werden, wer es wann und wo gewesen ist.
Außerdem führt der Server automatisch alle 12 Stunden ein komplettes Backup durch. Alle Veränderungen der letzten 50 Tage könnten im äußersten Notfall wieder rückgängig gemacht werden.

Buddelwelt (inkl. Nether und End)
Die großen Abbaugebiete. Um die anderen Welten nicht unnötig zu verschandeln, wurden diese Welten eingefügt. Dort kann jeder so viel Material wie benötigt abbauen. Sei es für den Eigenbedarf oder für den Verkauf. Es muss auf nichts Rücksicht genommen werden. Sind diese Welten weit genug ausgeplündert, werden sie erneuert.
In den drei Abbau-Welten sollte nichts dauerhaft gebaut werden. Aber auch wenn hier generell keine Gebiete oder Bauwerke geschützt werden und alles abgebaut werden darf, gilt trotzdem: Mutwillige Zerstörung von Bauwerken anderer wird geahndet!

Cubeland
Die Kreativwelt für diejenigen, die einfach nur mal bauen möchten, ohne sich Gedanken um die Materialbeschaffung machen zu müssen. Monster sind hier aktivert, jedoch völlig harmlos. Wer hier bauen möchte, sucht sich ein Gebiet und legt los. Wenn ich eine entsprechende Info erhalte, werde ich das Gebiet gerne auf den betreffenden Spieler schützen. Auch wenn der unendliche Vorrat an Blöcken dazu verleitet: Bitte nur richtige Bauwerke erstellen, nicht einfach nur Türme aus hunderten Blöcken nach oben… 😉
Übrigens: Der Materialtransport zwischen der Kreativ- und den Survivalwelten wurde natürlich unterbunden.